Kluge Vögel

3sat zeigte diese Woche eine faszinierende zweiteilige Dokumentation über “Kluge Vögel” (keine Erstausstrahlung), die die Wissenschaft ins Staunen versetzt. Da biegen Krähen aus Neukaledonien einen Draht zu einem Haken, um ein kleines Pappeimerchen aus einem Versuchsaufbau zu ziehen. Andere beißen einen Streifen aus einem Palmenblatt mit kleinen Widerhaken an der Seite, und ziehen damit Leckereien aus einem Astloch. Papageien halten dafür offensichtlich nichts von Teamwork, sind aber kluge Techniker, und ein Vertreter der Zunft kann Gegenstände erkennen, Formen, Farben und Anzahl unterscheiden und beantwortet gestellte Fragen richtig. Eine Elster läßt die Forscher staunen, als sie ein Ich-Bewußtsein erkennen läßt und sich im Spiegel wahrnimmt (einzigartig bei Vögeln). Andere wiederum verbinden sich und provozieren eine Schlange, während die anderen diese immer von hinten pieksen. Andere Raben erkennen kognitive Zusammenhänge und merken, wenn ihnen Konkurrent beim verstecken ihres Fressens zuschaut – und wenn dieser wegguckt, vergraben sie es einfach an einer anderen Stelle. Der Konkurrent geht Schnurstracks an die vormals vermutete Stelle, findet natürlich nichts und kassiert obendrein vom Besitzer des Stücks Fleisch auch noch Keile, da dieser offensichtlich wahrgenommen hat, dass der andere ihm was stehlen wollte.

Selten habe ich eine Dokumentation mit soviel offenem Mund verfolgt und mich dabei hervorragend unterhalten gefühlt. Es war mir völlig unbekannt, dass einige Vögel eine derart ausgeprägte Werkzeugkultur entwickelt haben, oder sich im klaren sind, was ein anderer Vogel zu wissen im Stande ist. Immer wieder wird in der Sendung dieses Verhalten mit Kleinkindern und Menschenaffen verglichen, die (bis zu einem bestimmten Alter) vergleichbare Tests noch nicht lösen können. Das zeigt noch einmal die heraussragende Leistung der Vögel.

Der faszinierendste Geselle war aber der australische Leierschwanz, der Kamerageräusche und Waldarbeiter akustisch imitieren kann (um den Weibchen zu imponieren).

https://www.youtube.com/watch?v=WuFyqzerHS8&hl=en

(Direktlink)