Zooomr lebt

Jedenfalls wenn man einer Umfrage unter dessen Nutzern Glauben schenkt. Die Umfrage ist nicht ganz ernst gemeint (zumindest sind ein paar augenzwinkernde Antworten möglich gewesen) – aber wenn es um die Frage nach dem beliebtesten Aspekt an der Fotoseite geht, dann gab es nur eine Antwort: die Community!

Und das ist es, was mich auch so an zooomr fasziniert. Die Zipline, ein Twitter-ähnlicher Message-Feed der um einiges übersichtlicher als das „Original“ ist, verbindet die Nutzer untereinander viel mehr, als es Kommentare unter den Fotos schaffen können. Man steht viel enger im Dialog, als es beim großen flickr möglich ist. Es wird sich gegenseitig geholfen, wenn es Probleme mit der heimische Software gibt, Kauftipps für neue Kameras werden gegeben, man verabredet sich spontan für Photowalks usw (vorausgesetzt man wohnt nicht soweit weg vom Schuß wie ich). Nachdem zooomr nun ein neues Release erhalten hat und stabiler läuft, endlich auch IPTC/EXIF fehlerfrei funktioniert, Bulkuploads mit juploader wieder klappen, eine API existiert und das Theme der Seite angepasst werden kann (ähnlich zu 23) ist es endlich eine Freude durch die tollen Fotos zu navigieren. Und dank Zipfox hat man die Zipline in der Firefox Sidebar immer im Auge. Ich bleibe so täglich auf dem Laufenden und lerne Leute kennen, die ich ohne Zipline (nur durch Kommentare oder Gruppen) wohl nie als „Freunde“ hinzugefügt hätte.

[tags]foto,web2.0,social software[/tags]