Zeitsprung

1999: [..] Auch das Erstellen von Mixtapes wird uninteressanter. Dafür habe ich immer mehr gebrannte CDs. Der Wahnsinn. Ich habe zwar kaum Geld für neue Alben, aber das brauche ich auch nicht. Neue Musik wird auf Rohlinge gebrannt. Wenn sich aus dem Freundeskreis jemand eine neue CD gönnt, dann haben die kurz darauf alle. Von dem so gesparten Geld kauft man sich natürlich einen CD-Brenner. Die waren damals noch teuer, und brannten mit 4facher-Geschwindigkeit. Der Computer wird wichtig für die Musik, für die Vervielfältigung. Ein Freund erzählt was von komprimierter Musik, wo die unwichtigen Daten aus einem Song entfernt werden. So ist er dann auf ein Zehntel seiner urprünglichen Größe reduziert. MP3 heißt das angeblich. Klingt interessant. Und er ist ganz begeistert von Napster. Da kann man dann die MP3s mit anderen Nutzern tauschen, weltweit. Da findet man alles. Keine Ahnung, wovon der redet. Klingt aber irgendwie spannend. (drüben, bei Nico)

[tags]musik[/tags]

Veröffentlicht in Musik von Thomas