Microsoft Zune

Nicorola weißt auf den neuen MP3-Player aus dem Hause Microsoft hin. „Zune“ heißt das gute Stück und wird unter anderem Wireless-Connection zwischen den Geräten bieten. Dies ermöglicht zum Beispiel das Verteilen von Songs, welche vom Gegenüber dann 3x gehört werden dürfen.

Von der strikten Begrenzung mal abgesehen finde ich diesen Sharing-Ansatz gar nicht so falsch. Hat was von Social Software. Bisher hat jeder auf seinem Player sein eigenes Süppchen gekocht. Schnell mal reinhören war nur mit Stöpseltausch möglich. Endlich funken die Dinger auch mal untereinander. Schaut man sich die ganzen Music-Recommendation-Dienste (last.fm, pandora) im Netz an, dann wäre Zune quasi die „Hardware-Variante“, nur mit etwas dünnerer Netzdichte (jedenfalls glaub ich nicht das ein Großteil meiner Bekannten den Player kaufen wird – schließlich hat man ja meist schon einen anderen).

Also mir gefällt die Idee der Wireless-Vernetzung zugunsten des Kennenlernens neuer Musik sehr gut. Und wer weiß, vielleicht wird das irgendwann mal ein Hersteller übergreifender Standard zwischen den MP3-Playern? Träumen darf man ja wohl noch…

Und btw: schlecht aussehen tut das Gerät auch nicht.

zune