O2 Communication Center

Wie ich hier bereits schrieb, hat O2 im Laufe des August für seine Bestandskunden das neue Communication Center freigeschaltet. Ein Schwergewicht aus umfangreichen Email-Funktionalitäten, Adressbuch-Organisation, Kalender und Aufgabenplanung. Der Clou an der Sache ist die Möglichkeit mittels SyncML sein Mobiltelefon kostenlos (für ein Jahr) mit dem Dienst zu synchronisieren.

Doch bereits hier verliert O2 gegen meinen bisherigen Favoriten mobical. Wiederholungstermine und Aufgaben können zwischen O2 und meinem K750i nicht synchronisiert werden. Obwohl Notizen übertragen werden können, hat auch dies nicht bei mir geklappt. Bei mobical funktioniert das alles reibungslos. Auch die Kalenderfunktion ist etwas unübersichtlich gestaltet. Die Monatsansicht ist witzlos (bei jedem anderen Dienst werden so viele Termine wie möglich aufgeführt, bei O2 jedoch nur der Tag fett markiert). Eine Übersicht über die nächsten X Termine gibt es (noch) nicht. Eine kostenlose Geburtstag-Erinnerung per SMS ist zwar ganz nett, aber die meisten Handys, welche die Geburtstage in den Kontaktdaten speichern können, sind auch selbst in der Lage den Nutzer an selbigen zu erinnern.

Alles in allem ist das O2 Communication Center ein Schritt in die richtige Richtung. Wer aber den vollen Umfang nutzen und auf erprobte Zuverlässigkeit setzen möchte, sollte den ebenfalls kostenlosen Dienst von Mobical verwenden.