dwdl sieht es genauso wie ich

Erst heute habe ich den Artikel bzgl. der Berichterstattung zum F1-Rennen in Indianapolis gelesen – und bin der gleichen Meinung.

RTL gratulierte, um den Vogel offenbar völlig abzuschießen, nach dem Rennen dann auch noch Bridgestone dazu, dass die Reifen durchhielten. Nicht-zahlende Formel 1-Fans blieben am Sonntag, beim wohl spektakulärsten Formel 1-Rennen seit Jahren, auf der Strecke. RTL hielt die Kamera stur auf der Strecke und blieb bei der sehr verengten Schuldzuweisung auf Michelin. Der Skandal, der der Formel 1 durch die offensichtliche Unfähigkeit gemeinsam Kompromisse zu finden, jetzt erst noch ins Haus steht, wurde lediglich bei Premiere umfangreich thematisiert.

Veröffentlicht in Medien von Thomas