Moby im Spiegel

Via Prägnanz habe ich ein äußerst interessantes Spiegel-Interview mit Moby gefunden.

SpOn: Was einte so viele unterschiedliche Künstler?

Moby: Dass man gegen Präsident Bush, die Republikaner und den Irak-Krieg war. Wir hatten die glaubwürdigen Künstler auf unserer Seite – George W. Bush hatte Britney Spears und Kid Rock.

Veröffentlicht in Musik von Thomas

Podcast von Wladimir Kaminer

Na das ist doch mal was. Dem aufstrebenden Medium der Podcasts greift nun ein großer Name unter die Arme. Wladimir Kaminer (Russendisko) wird laut golem ein wöchentliches Podcast zum kostenlosen (sonst wäre es wohl auch kein Podcast) Download anbieten. Das ganze wird in das audibleblog integriert.

„Die Szene der Podcaster ist mittlerweile auch in Deutschland sehr aktiv. Wir sind stolz darauf, dass ein Schriftsteller wie Kaminer dieses Genre für sich entdeckt hat und bei uns exklusiv veröffentlicht“ (Arik Meyer, Geschäftsführer der Audible GmbH)

Veröffentlicht in Netzwelt von Thomas

Verfahren gegen MTV und VIVA

Große Überraschung:

Die Landesmedienanstalten gehen gegen die deutschen Musiksender vor: Diese haben mehr Werbung für Handy-Klingeltöne gesendet als zulässig – in einem Fall sogar mehr als achtzehn Minuten pro Stunde.

Quelle: FAZ

Veröffentlicht in Medien von Thomas

Mobiles Fotobloggen

Mobiles Fotobloggen

Nun habe ich doch einen Flickr-Account. Für mich ist dies nämlich die beste Lösung des mobilen Fotobloggens. Zwar muss ich mit mobileMT noch nachträglich die Kategorie hinzufügen, aber das geht dank Wap-Flatrate schnell und günstig.

Veröffentlicht in Fotos von Thomas

Die Bahn kommt

Nico ist auf Dienstreise gewesen. Soweit so gut. Doch das Ende der Dienstreise war wohl der stressigste Teil. Denn es stellten sich ein paar Bahnmitarbeiter quer, wohingegen ein anderer Bahnmitarbeiter zeigte, wie Kundeservice eigentlich aussehen sollte.

Als Kunde fühle ich mich wie ein Krimineller behandelt und ehrlich gesagt habe ich als zahlender Kunde daran kein Interesse. Ich fahre gerne Bahn. Ich habe eine Bahncard 50. Und ich muss mich nach einem langen Arbeitstag auf der CeBIT so dermassen schlecht behandeln lassen. So wird es nichts mit dem „Unternehmen Zukunft“. Da können sich Mitarbeiter wie der gestrige Zugbegleiter noch so anstrengen, derartige Negativ-Erlebnisse werden immer wieder dafür sorgen, dass die Bahn ein schlechtes Image behalten wird.

Oh oh, o2 (Update)

Im Heise-Forum springen die Leute schon im Dreieck. Grüne (also positive) Bewertungen! Selbst die kleinen Heise-Trolle bekommen nicht ihr geliebtes rot. Tja und woran liegt das?
Daran: O2 mahnt Sauerstoff-Abfüller ab! (auch hier)

Ein Unternehmenssprecher von O2 Germany erklärte gegenüber heise online, dass Juristen seines Hauses seit Wochen in Verhandlungen mit der Firma Weinmann stünden. Es gehe dem Mobilfunkanbieter keineswegs darum, die Nutzung des Sauerstoff-Kürzels für Medizingeräte zu unterbinden. Vielmehr gehe es in einer „spitzfindigen“ juristischen Kontroverse darum, die von den Unternehmen jeweils beanspruchten Markenbereiche präzise abzugrenzen.

Was gibt es da abzugrenzen? Der eine baut lebenserhaltende Maschinen und der andere gibt mir die Möglichkeit zur Kommunikation? Hätten die sich die Abmahnung gespart, wäre keiner jemals auf die Idee gekommen diese beiden Firmen im gleichen Atemzug (die Floskel mußte sein!) zu nennen.
Peinlich, peinlich. Doch meinen Vertrag werde ich deshalb nicht kündigen. Schließlich hat jeder seine Leichen im Keller.

Update 17.3.
Heute wurde bekannt, dass sich beide Unternehmen einigen konnten.

Veröffentlicht in Mobiles von Thomas

Fünf Minuten RTL

Erstaunlich, was RTL unter „Live“ versteht. Da steigt Ingo Appelt während der Show „Der Grosse Führerscheintest 2005“ in einen Überschlagsimulator und soll sich anschnallen. Dies schafft der „Übermensch“ Appelt in der Live-Sendung innerhalb von Sekundenbruchteilen. Respekt. Aber wahrscheinlich machen die bei RTL gar keine Pause während der Werbung. Nebenbei lassen sich so auch mögliche Nipplegates rausschneiden.
Ach ja, rein zufällig geht durch die Bedienung von Frau Zietlow der Überschlagssimulator kaputt (natürlich) und Ingo dreht und dreht und dreht (und das Volk tobt und tobt und tobt). Und wenn er nicht gestorben ist dann dreht er sich auch nach der Werbung.

Veröffentlicht in Medien von Thomas

Kaminer zur Visa-Affäre

Bei SpOn ist gestern ein Interview mit Wladimir Kaminer erschienen. Sehr bissig und sehr lesenswert.

SPIEGEL ONLINE: Sie glauben, dass die Berichterstattung über die Visa-Affäre die Fremdenfeindlichkeit hierzulande befördert?

Kaminer: Zumindest bei denjenigen Deutschen, die die Perspektive von Bewohnern einer Tiefgarage haben, fällt das auf fruchtbaren Boden. Ich meine die Leute, die ohnehin der festen Überzeugung sind, dass jeder Ausländer nur nach Deutschland kommt, um ein Auto zu klauen und gegen die nächste Hauswand zu pissen. Und die barbarischen Horden aus dem Osten waren schon unter Hitler ein erfolgreich propagiertes Feindbild.

Veröffentlicht in Medien von Thomas