Ich bewundere ja Photoshop-Künstler

Ganz besonders dann, wenn ich glaube den Umfang ihrer Arbeit einschätzen zu können, um daraus das ungefähre Können abzuleiten, welches so ein Profi zwangsweise zu haben scheint.

Derzeit macht insbesondere „Jax Pixeloo“ von sich reden. Denn auf seinem Blog stellt er derzeit Cartoon-Figuren mit realen Texturen nach. Insbesondere Homer ist unglaublich realistisch geworden.

realhomer realmario untooned_jessicarabbit

Jetzt hat er Jessica Rabbit „untooned“. Doch am beeindruckendsten dabei ist das Zeitraffer-Video, in dem die ersten Arbeitsschritte zu Beginn seiner Arbeit zu sehen sind.

Und hier steigt mein Respekt für den Künstler noch mehr. Denn mit welch einer Leichtigkeit er aus realen Fotos grob irgendwelche Ausschnitte kopiert und diese mit einer Präzision zurecht zimmert, damit sie quasi ein neues Gesicht (und Haare) formen, ist schon beeindruckend.

OLED-Fernseher kommen

Endlich. Ich dachte schon ich muss mir in Zukunft doch einen veralteten Plasma/LCD-TV holen. Aber vor drei bis vier Jahren, als bereits in vielen Computerzeitschriften von der OLED-Technik berichtet wurde, habe ich mir geschworen, die Generation der LCDs und Plasmageräte zu überspringen und auf die OLEDs zu warten. Offensichtlich wird es nicht mehr lange dauern, bis bezahlbare Großgeräte auf den Markt kommen. Mein Röhren-Fernseher ist aber erst ein knappes Jahr alt – das sollte ich also schaffen 🙂

Playstation 3

Ich bin zwar ein Konsumfreund, aber ich habe mir erst vor 11 Monaten die PS2 zugelegt. Der Nachfolger kann daher noch ein paar Jahre warten. Dennoch bin ich von den Playstation-Werbespots seit Jahren immer wieder beeindruckt. Bei Promago gibt es jetzt sechs Spots zum Japan/US-Launch der neuen Höllenmaschine zu besteunen. Die besten zwei habe ich gleich mal selbst verlinkt.

(direkt)

(direkt – ich glaube mit Sigur Ros unterlegt!?)

Und wo ich gerade am verlinken bin, gleich noch 2 Klassiker der Playstation 2 Werbespot-Geschichte.

(direkt – von David Lynch)

(direkt)

[tags]design,video[/tags]

Bluetooth-Uhr von Fossil

In meinen Augen eine durchaus praktische Sache. Trägt man eine der beiden Fossil-Uhren mit Bluetooth-Funktion, kann man bequem beim Blick auf das Handgelenk erkennen, ob es sich lohnt das Handy aus der Tasche zu kramen. Denn es werden auf einem OLED der aktuelle Anrufer sowie SMS- und MMS-Eingänge signalisiert. Darüberhinaus kann der Anrufer auch mit Hilfe der Uhr abgewiesen werden. Leider setzt die Uhr auf Akkubetrieb was ziemlich unpraktisch ist. Zusätzlich ist der Preis von 200 bis 250 Dollar für den doch geringen Umfang an Funktionen etwas zu teuer in meinen Augen. Wenn ich aber die Uhr als Fernbedienung für die MP3- und Radiofunktionen benutzen könnte, dann wäre die Uhr so gut wie gekauft (wenn ich nicht erst letztes Jahr mir eine Fossil zugelegt hätte).

AU6001 3 screen