Auditorium – Musik-Flash-Game zum Entspannen

Im ZDF-Morgenmagazin habe ich diese Woche einen fantastischen Surf-Tipp gesehen: Auditorium.

auditorium

Hierbei handelt es sich um ein kniffliges Flash-Knobelspiel, bei dem mit beweglichen Kraftfeldern ein Partikelstrom so umgeleitet werden muss, dass die “Soundpegel” einzelner Samples aufgeladen werden und die Musik in vollem Umfang erklingt. Alle Pegel müssen dabei gleichzeitig voll aufgeladen sein. Bei den ersten Leveln ist das noch einfach. Später wird es schon ziemlich haarig wenn man (wie auf dem Screenshot) mit drei Kraftfeldern – deren Stärke man durch den äußeren Ring variieren kann – fünf Sounds aufladen muss und dabei noch den Partikelstrom durch die Farbkreise zu führen hat, damit der dazu passende Ton auch tatsächlich erklingt (die Pegel sind dann ebenfalls Rot oder Grün).

Probiert es mal aus, es macht Spaß, fesselt und kann im Vollbild-Format gespielt werden. Das Beste: wenn ihr die Seite das nächste Mal besucht könnt ihr an der Stelle weiter machen, wo ihr das Spiel verlassen habt – vorausgesetzt der Cookie ist noch im Browser-Cache gespeichert. Eine Registrierung ist nicht notwendig.

Beliebige Fotos auf Postergröße ziehen

Ormus hat ein Tool namens Rasterbator vorgestellt. Damit ist es möglich ein beliebiges Bild auf mehrere A4-Blätter aufzuteilen und somit auf Postergröße zu vergrößern. Das funktioniert mit Hilfe der amplitudenmodulierten Rasterung des Druckbildes.

rasterdruck

Das Ganze kann auch im Originalton erfolgen, nur wäre für den Erhalt der Farbtöne eine erweiterte Rasterung (Crossmodulation) sicher besser gewesen. Sei’s drum, eine nette Spielerei. Jetzt brauch ich nur noch ein Motiv und die Erlaubnis für einen solchen Druck.

Wirklich tolle Beispiele kann man beim Rasterbator Wettbewerb des JPG-Magazines finden.