You Don’t Know Jack!

Ich spiele im Moment gern mal eine Runde You Don’t Know Jack! auf Facebook. Man, was war das damals, Ende der 90er, für ein Spaß. Zu viert haben wir vor dem Rechner gesessen und beim „Nageln“ wie wild auf der Tastatur rumgehämmert, damit der arme Gegenspieler der neben einem saß, möglichst die Antwortmöglichkeiten nicht mehr lesen konnte.

YDKJ war innovativ, witzig, besaß Humor und konnte stundenlang unterhalten. Der Moderator hat einen dauernd beleidigt und ist auch oft auf das Datum des aktuellen Tages oder die Anzahl der Spieler eingegangen (meist mit einem bissigen Kommentar). Leider gibt es keine brauchbare Version die den alten Spaß in die Neuzeit getragen hat. Die Facebook-Version (und soweit ich weiß auch die iOS-Version) bietet keine abwechslungsreichen Spielmodi. Ich habe nie begriffen, warum YDKJ nicht das bessere Buzz-Quiz auf der PS3 geworden ist.

Was aber geblieben ist, ist der fiese Kommentator, die spaßigen Commercials und die schnelle, actionreiche Präsentation. Auf englisch sicher nicht leicht und vor allem die um die Ecke gestellten Fragen sind nicht einfach zu verstehen, aber für eine kurze Runde Ablenkung und in „Erinnerung schwelgen“ reicht es alle Mal.

Und damit ihr wisst, wovon ich spreche, hier mal ein paar Eindrücke von früher.

Spielszenen:

(Eine runde mit 21 Fragen in YDKJ 2)

Werbespots:

(Bibel Actionfiguren)

(Support-Hotline)

(Splatter-Kraftriegel)

(Popo-Plops)

Relaunch des PlayStation Network: mehr Sicherheit und Entschädigungs-Angebote

Sony Computer Entertainment (SCE) und Sony Network Entertainment International (SNEI) geben bekannt, dass in K??rze mit der schrittweisen Wiederherstellung der PlayStation??Network und Qriocity??? Dienste begonnen wird, angefangen bei den Gaming-, Musik- und Video-Diensten. Zus??tzlich zur Einf??hrung von erweiterten Ma??nahmen, die der Erh??hung der Sicherheit des Netzwerkes dienen. Au??erdem gab SNEI den Start eines neuen Kunden-Wertsch??tzungsprogramms bekannt, mit dem man sich bei seinen Kunden f??r die Geduld und Loyalit??t bedanken m??chte.

Zun??chst startet das PSN in kleinerem Service-Umfang. Das hei??t, es k??nnen bereits geliehene Filme gesehen und abgeschlossene Abos genutzt sowie Online-Spiele gespielt werden. Neue Abos f??r Qriocity oder neue K??ufe im PSN Store (Filme, Spiele) scheinen in der ersten Phase nicht m??glich zu sein. Weiterhin gibt es ein PS3 Software-Update, welches alle Nutzer zu einem Passwort-Wechsel zwingen wird.
Au??erdem wird Sony ein Welcome-Back-Angebot starten. Nutzer k??nnen dann das PSN-Plus oder Qriocity-Abo 30 Tage kostenlos testen. Weitere Angebote werden bekannt gegeben.

FAQ zum Ausfall des Playstation Network

Q.1     Wann habt ihr bemerkt, dass in das System eingedrungen wurde?

Wir mussten in der Zeit vom 17. bis zum 19. April feststellen, dass illegaler- und unberechtigterweise in das Netzwerk eingegriffen wurde.

Q.2     Wie habt ihr gewusst, dass jemand in das System eingedrungen ist?

Wir halten nach s??mtlichen Sachverhalten Ausschau, die die Sicherheit betreffen und ??berwachen so intern und extern solche Angelegenheiten.

Q.3     Was ist der Hauptgrund f??r dieses Problem?  Welche Bereiche des Systems waren durch den Eingriff gef??hrdet?

Wir f??hren im Moment eine gr??ndliche Untersuchung der Situation durch. Da dies eine g??nzlich sicherheitsbezogene Angelegenheit ist, werden wir uns dazu im Moment nicht weiter ??u??ern.

Q.4     Welche Ma??nahmen wurden/ werden unternommen? Gibt es die M??glichkeit von weiteren unauthorisierten Zugriffen?

Als wir von dieser Angelegenheit erfuhren, haben wir 1) vor??bergehend s??mtliche PlayStation Network und Qriocity Services ausgeschaltet, um eine sorgf??ltige Untersuchung durchzuf??hren und um den reibungslosen und sicheren Betrieb unseres Netzwerkes zu ??berpr??fen; 2) eine au??enstehende, anerkannte Sicherheitsfirma damit beauftragt, eine vollst??ndige und l??ckenlose Untersuchung zu den Geschehnissen durchzuf??hren; und 3) z??gig alle notwendigen Schritte unternommen, um die Sicherheit zu verbessern sowie um die Struktur des Netzwerkes zu st??rken, indem unser gesamtes System umgebaut wurde, um eine optimale Sicherung Ihrer pers??nlichen Daten zu gew??hrleisten.

Q.5     Wie viele sind betroffen?  Wie viele pro Region? Wie ist der aktuelle Stand zu den im PlayStation Network registrierten Konten/L??nder?

Unsere Untersuchung deutet darauf hin, dass alle PlayStation Network/ Qriocity Konten betroffen sein k??nnten.

Q.6     Bedeutet das, dass die Benutzerdaten aller kompromittiert wurden? Informieren Sie uns, welche pers??nlichen Daten genau durchgesickert sind.

Ja, es ist m??glich. Wir glauben, dass sich eine unbefugte Person Zugriff zu folgenden pers??nlichen Daten verschaffen konnte: Name, Adresse (Stadt, Bundesland, Postleitzahl), Land, E-Mail Adresse, Geburtsdatum, PlayStation Network/ Qriocity Passwort, Login, Sicherheitsantworten zum Passwort sowie PSN Online ID. Es kann dar??ber hinaus m??glich sein, dass auch Ihre Profilangaben widerrechtlich abgerufen wurden inklusive Ihrer Kaufhistorie und Ihrer Rechnungsanschrift (Stadt, Bundesland, Postleitzahl). Falls Sie einem zweiten Konto f??r einen Unterhaltsberechtigten zugestimmt haben, kann es sein, dass oben genannte Angaben Ihres Unterhaltsberechtigten ebenfalls angeeignet wurden. Falls Sie Ihre Kreditkarteninformationen im PlayStation Network oder Qriocity angegeben haben, ist es m??glich, dass auf Ihre Kreditkartennummer (exklusive Ihres Sicherheitscodes) sowie auf die G??ltigkeitsdauer zugegriffen werden konnte.

Q.7     Wurden diese Benuzter informiert?

In der Zeit vom 26. bis 28. April werden wir an die Betroffenen E-Mails schicken an die Adressen, die im PS Network Konto hinterlegt wurden. Dar??ber hinaus wurden Mitteilungen im Internet ver??ffentlicht sowie weitere notwendige Schritte durch  jede Region eingeleitet.

Q.8     Haben Sie bereits Meldungen oder Behauptungen erhalten, dass die Informationen zur PSN ID- oder Kreditkarte unsachgem???? gebraucht wurden?

Nicht zum jetzigen Zeitpunkt, nein.

weiterlesen auf faq.de.playstation.com

WebOS Game-Tipp: Cronk (Zuma-Clone)

Vor kurzem hat Palm das Plugin Development Kit (PDK) ver??ffentlicht. Mit dem PDK ist C/C++-Programmierung auf dem WebOS m??glich und Portierungen von anderen Plattformen sind deutlich einfacher, was vor allem den Spieleentwicklern n??tzt. W??hrend Gameloft und Electronic Arts bereits vorher schon in den Genuss des PDKs kamen, wodurch sie ihre iPhone-Hits auch auf WebOS ver??ffentlichen konnten, haben Independant-Entwickler noch nicht lange Zugriff auf das Entwickler-Werkzeug. Jetzt trudeln aber langsam die ersten grafisch aufwendigeren Spiele ein.

Gutes Beispiel: Cronk. Ein Zuma-Clone von Mobile1Up den es auch auf anderen Plattformen gibt.

Cronk-1


Derzeit gibt es noch keine Trial-Version. Diese Erw??hnung auf der Developer-Seite l??sst aber vermuten, dass da noch was kommen wird.

Grafik und Sound sind toll. Das Spiel macht gro??en Spa??. Allerdings k??nnte die Steuerung durchaus etwas pr??ziser sein. Regelm????ig landet der Stein dort, wo man ihn eigentlich nicht haben wollte. Wenn man das wei?? kann man sich aber darauf einstellen. Bei Zuma auf dem iPod war das dennoch deutlich besser gel??st. Auch hatte Zuma mehr Dynamik. Die knuffige Grafik und der gute Sound von Cronk machen diesen Umstand aber wieder gut. Definitiv geh??rt Cronk derzeit zu den Top-Games f??r WebOS.

Cronk-screenshot2

Wenn da nicht der Preis w??re. Ich habe es mir zwar trotdem geg??nnt (ich finde Zuma-like Games einfach toll), aber 2.89 EUR sind schon etwas hoch f??r die begrenzte Langzeitmotivation. Aber daf??r ist es eben auch eines der ersten Indie PDK-basierten Games.

Zu finden ist das Spiel im Appcatalog.

Cronk Catalog Links:
appcatalog.de
preCentral
Palm App Catalog