Squeezebox streamt jetzt Napster

squeezeboxSeit wenigen Tagen ist es möglich, mit den diversen Squeezeboxen von Slimdevices (bei mir verrichtet die Squeezebox Classic seine hervorragenden Dienste) den gesamten Napster-Katalog zu streamen. Man kann diverse Radios, Top-Listen und Staff-Picks auswählen, aber natürlich auch seine Napster-Bibliothek und den gesamten Napster-Inhalt (immerhin 7 Mio. Titel) durchsuchen und on Demand streamen. Das Ganze passiert in gewohnt smoother Squeezebox-Manier und geht butterweich von der Hand. Obendrein werden die Titel auch gleich durch die Squeezebox-interne Last.fm-Anbindung gescrobbelt.

Während ich an meinem Spotify-Artikel schrieb, habe ich noch darüber nachgedacht, wie schön es wäre ohne Rechner auf den Spotify-Inhalt zugreifen zu können. Eine Squeezebox-Einbindung stand dabei ganz oben auf meiner Wunschliste. Und nun kommt plötzlich Napster und macht das ganze wahr. Übrigens eigentlich auch nicht ganz so überraschend, denn mit dem Squeezebox-Konkurrenten Sonos hat man schon seit längerem eine Streaming-Kooperation laufen.

Wer mit seiner Squeezebox in den Genuss einer 30 Tage Probezeit mit dem Napster-Dienst kommen möchte, der muss lediglich auf Squeezenetwork.com auf “Probehören” klicken und hat sofort 30 Tage zur Verfügung. Ohne auf Napster ein Konto anlegen zu müssen oder Kontodaten zu hinterlegen.

Wenn einem der Service zusagt ist man hinterher mit 10 Euro pro Monat dabei (Napster to go für 15 Euro ist nicht erforderlich!).

In der aktuellen c’t (Heft 5/2009) nimmt man sich übrigens dem Vergleich zwischen Sonos, Logitech Squeezebox und Philips Streamium an, wobei Logitechs Klangwunder als klare Favoriten dank der Erweiterbarkeit hervorgehen.

Spotify begeistert

Der Streaming-Dienst Spotify ist derzeit eines meiner Lieblingsspielzeuge. Dabei handelt es sich um einen Desktop-Client (in der Beta-Phase) für Windows und Mac (Linux per Wine). Die Software ist sehr schlank und die Programmdatei kann auch ohne Installation auf anderen Rechnern zum Laufen gebracht werden (z.B. auf dem Office-PC). Der Speicherverbrauch ist überdies sehr gering.

spotify_whats_new

 

Weiterlesen