Gmail Labs: mit neuen Erweiterungen endlich sinnvoll

Jetzt kommen sie langsam, die sinnvollen Erweiterungen aus dem „Google Mail Labor“. Vor einigen Monaten mit viel Tamtam gestartet, sorgten die ersten Gmail Labs Erweiterungen für Ernüchterung. Zu belanglos waren sie – vor allem aber an den Nutzerwünschen vorbei implementiert.

labelsDoch seit dieser Woche gibt es drei neue Erweiterungen, von denen zwei auch wirklich praktisch sind. Endlich ist es möglich, per Tastatur-Shortcut seine Labels zu öffnen. Etwas, was bei Google Reader schon lange klappte. Dort hat man sich auch gleich die Navigation abgeschaut und einen zweistufigen Shortcut angelegt (‚g‘ und ‚L‘ öffnet Label-Suche). Das habe ich mir schon lange gewünscht.

Eine weitere Sache, die Gmail-Nutzer nervte, war die ständige Präsenz des Chatfensters. Das kann man nun zwar nicht verschwinden lassen, dafür ist aber die Reihenfolge der Sidebarelemente anpassbar. Die Labels kann man nun direkt unter das Menü ziehen und hat sie so auch ohne Scrollen im Blick.

Alles in allem ein nützliches Update.

Dieser Eintrag wurde in Netzwelt veröffentlicht und mit verschlagwortet.

2 commenti su “Gmail Labs: mit neuen Erweiterungen endlich sinnvoll

  1. Flo sagt:

    Klar lässt sich der Chat verstecken, einfach die Ansicht „standard ohne chat“ aktivieren.
    Findet man unten unter Google-Mail-Ansicht (oder so)

    Gruß,
    Flo

  2. Thomas sagt:

    Aber dann bleibt der Chat als zusammengeklapptes Fenster immer noch erhalten, oder? Ich benutze ja bereits die Standard-Ansicht. Nur würde ich gern den ganzen Chat-Tab verstecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.