laptop als zweitmonitor

Das nenne ich mal eine „Killer-Applikation“. Wer sich schon öfter gewünscht hat, den (günstigstenfalls) neben dem Hauptrechner stehenden Laptop als zweiten Monitor zu nutzen, dem sei Maxivista wärmstens empfohlen. Dank der aktuellen C’t (14/2005) bin ich nun in den Genuß einer Two-Screen Bedienung gekommen. Realisiert wird das ganze über das Netzwerk. Der Clou: der Mauszeiger entscheidet für welchen „Rechner“ die Eingaben aktiv sind.

Dieser Eintrag wurde in Software veröffentlicht.

2 commenti su “laptop als zweitmonitor

  1. wäre es aber nicht deutlich billiger und unkomplizierter, deinen monitor einfach an den vga ausgang deines laptop zu klemmen und somit auch in den genuss eines dual-head zu kommen.
    solltest dein desktop natürlich viel mehr leistung bringen (die du benötigst!?) als dein laptop, dann…, dann habe ich nichts gesagt. ;)

  2. Thomas sagt:

    Letzteres trifft es eher :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.